Categories

A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

Tag 21

Am Morgen ging es bei Zeiten wieder los. Geschlafen haben wir im Massenlager im Heu. Unterhalb des Massenlagers liegt der Gasthof und der grosse Stall mit vielen Kühen. Die Kühe machten um ca. 06.00 Uhr einen anständigen Krach, dass alle im Massenlager erwacht sind.

Zum Glück war es heute morgen noch ziemlich bewölkt, so war die Temperatur noch einigermassen erträglich. Der vermeintliche Abstieg Richtung Vevey hatte dann doch noch vereinzelte, teils zähe Aufstiegspassagen und war ziemlich anstrengend und schmerzhaft für Gelenke und Achillessehnen. Die Sonne kam dann um ca. 12.00 Uhr zum Vorschein und hat uns den Schweiss auf die Stirn getrieben. Unser Weg führte heute unter anderem durch Ferienhaus-Dörfchen und Moorlandschaften, aber hauptsächlich durch schwach besiedelte Gebiete.

Vor Vevey hat sich Hanni von mir verabschiedet und ist Richtung Bahnhof gewandert, um den Zug nach Hause zu nehmen. Ich habe mich dann in Jongny nach einer Unterkunftsmöglichkeit, Hotel, Zeltplatz etc. umgeschaut, doch leider nichts gefunden. Zum Glück traf ich eine Frau die gerade dabei war ihr Auto rauszuputzen. Ich hab dann mit meinem besten Französisch nachgefragt, ob es hier irgendwo eine Übernachtungsmöglichkeit gibt. Sie verneinte und fragte mich, wie lange ich vorhabe in der Gegend zu bleiben. Ich sagte ihr, dass es nur für eine Nacht sei. Darauf hin, hat sie mich spontan zu sich nach Hause eingeladen, um bei ihr auf dem Sofa zu schlafen.

Jetzt geniesse ich noch die letzten Sonnenstrahlen und mache mich dann langsam auf in mein Nachtquartier, bevor es morgen bereits dem Genfersee entlang geht.

1 comment to Tag 21

  • Myri

    Hallo min Schatz, hmmm… vielicht het ich dini Homepage mal no genauer sölle studiere, han erst gester gseh, das mer ja no chan Kommentar zu dine Brichtli schriibe ;o)

    Ich hoffe du häsch guet gschlafe uf em Sofa! I freu mi scho uf de Tzischtig, wenn ich dich in Chancy wieder gseh! Wünsch dir alles gueti für de letschti Teil, am schöne Genfersee entlang dur d Räbberge. Wer weiss, nach dem Teilstuck bisch sicher en super Wiikenner, bi all dene Möglichkeite zum Degustiere! Kussi, bin stolz uf dich!

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>