Categories

A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

Tag 5

Ab 9.00 Uhr war ich unterwegs. Zum Glück gings vorwiegend geradeaus oder leicht abwärts. Etwas anderes ertragen meine Füsse im Moment auch nicht. Die knapp 130 Kilometer, welche ich bis jetzt gewandert bin, machen sich schmerzhaft bemerkbar.

Ein Highlight war heute mit Sicherheit das Wetter. Sonnig, teils leicht bewölkt und verhältnismässig warm. Unter diesen tollen Voraussetzungen kam schon bald nach Jenaz dann Schiers und Grüsch. Am Fluss entlang gings flott vorwärts. Nach Grüsch führte der Weg auf der alten Strasse durch eine imposante Schlucht. Diese Schlucht bemerkt man nicht, wenn man mit dem Auto durch den Tunnel Richtung Prättigau bzw. Landquart unterwegs ist. Mir ists zumindest so ergangen.

Nach Landquart dann der wohl langweiligste Abschnitt meiner Reise: Etwa 17 Kilometer nur geradeaus, ohne Kurven dem Rhein entlang. Am Horizont ist kein Ende ersichtlich. Um dieser monotonen Route etwas Farbe zu verleihen, habe ich mich entschlossen, nach der Hälfte der Strecke in Bad Ragaz zu campieren. Morgen ist schliesslich auch noch ein Tag. Nun liege ich im Zelt und pflege meine Wehwehchen. Anschliessende werde ich noch den Gaskocher anschmeissen, um mir eine warme Suppe zu „kochen“.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>